Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt
Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt Auf einen Blick Daten und Fakten Shop Veröffentlichungen Datenerhebungen Wir über uns Links  
 

Unter https://statistik.sachsen-anhalt.de finden Sie die aktuellen Daten des Statistischen Landesamtes Sachsen-Anhalt.

Diese Seite wird ab dem 19.10.2018 nicht mehr aktualisiert.






Pressemitteilungen 2018 - Januar


Seite drucken
Januar
April
Juli
Oktober
Februar
Mai
August
November
März
Juni
September
Dezember
PM 23 / 2018
31.01.2018

71 531 000 Personen mit Zeitfahrausweisen im Ausbildungsverkehr 2016 in Sachsen-Anhalt befördert

Das Statistische Landesamt in Halle (Saale) teilte mit, dass im Jahr 2016 71 531 000 Fahrgäste mit Zeitfahrausweisen1 in Sachsen-Anhalt im Rahmen des Ausbildungsverkehrs befördert worden. Der größte Anteil entfiel mit 46 098 000 Personen auf Omnibusse, gefolgt von Straßenbahnen (35 818 000) und den Eisenbahnen mit 18 000 Personen.2 

Insgesamt wurden 73 345 000 Fahrgäste im Ausbildungsverkehr transportiert (39,9 % aller im Schienen- und Liniennahverkehr 183 833 000 transportierten Fahrgäste). Neben den Fahrgästen mit Zeitfahrausweisen kamen 458 000 beförderte Personen bei speziellen Schülerfahrten3 und 1 355 000 im freigestellten Schülerverkehr4. Der Transport fand bei speziellen Schülerfahrten ausschließlich mit Omnibussen und im freigestellten Schülerverkehr sowohl mit Eisenbahnen (71 000 Fahrgäste) und mit Omnibussen (1 285 000 Fahrgäste) statt. 

Die Unternehmen in Sachsen-Anhalt nahmen 2016 mit der Beförderung von Fahrgästen im Rahmen des Ausbildungsverkehres 67 454 000 EUR ein (29,5 Prozent ihrer gesamten Beförderungseinnahmen von 228 598 000 EUR). 

Weitere Informationen zum Thema öffentlicher Personennahverkehr für das Jahr 2016 können Sie dem Statistischen Bericht im Internet entnehmen. 

 

1    Zeit- sowie sonstige Fahrausweise für Schüler/-innen, Studierende und andere Auszubildende 

2    Summe der Angaben nach Verkehrsmittel entspricht nicht insgesamt Fahrgastzahl mitZeitausweisen, da bei der Erfassung
     nach Verkehrsmittel der Fahrgast nach Umsteigenin ein anderes Verkehrsmittel des Unternehmens erneut gezählt wird.
 

3   Sonderform des Linienverkehrs, regelmäßige Beförderung von Schülern zwischen Wohnung und Schule unter Ausschluss
     anderer Fahrgäste, soweit die Beförderung für die Schüler nicht unentgeltlich ist.
 

4   Der freigestellte Schülerverkehr unterscheidet sich von den Schülerfahrten im Wesentlichen durch seine Unentgeltlichkeit,
     beinhaltet Beförderung mit Omnibussen zum und vom Unterricht, entsprechend Fahrten zum Kindergarten und
     Behindertenbeförderung.



Verbreitung mit Quellenangabe erwünscht.


    Pressemitteilung    


Statistisches Landesamt
Merseburger Str. 2
06110 Halle (Saale)
Tel.: 0345 2318-702
Fax: 0345 2318-913

Internet:
http://www.statistik.
sachsen-anhalt.de
E-Mail:
pressestelle@
stala.mi.sachsen-
anhalt.de