Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt
Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt Auf einen Blick Daten und Fakten Shop Veröffentlichungen Datenerhebungen Wir über uns Links  
 





Pressemitteilungen 2017 - Oktober


Seite drucken
Januar
April
Juli
Oktober
Februar
Mai
August
November
März
Juni
September
Dezember
PM 246 / 2017
27.10.2017

Unterdurchschnittliche Getreide- und schlechte Winterrapsernte 2017 in Sachsen-Anhalt eingefahren

Nach den vorläufigen Ergebnissen der diesjährigen Bodennutzungshaupterhebung und abgeschlossenen Ertragsschätzungen im Rahmen der Ernte- und Betriebsberichterstattung (EBE) sowie dem vorläufigen Ergebnis der Besonderen Ernte- und Qualitätsermittlung (BEE) haben die Landwirte in Sachsen-Anhalt 3,59 Millionen Tonnen Getreide (ohne Körnermais und Corn-Cob-Mix) und 483 589 Tonnen Winterraps geerntet. Beim Winterraps betrug der Ertrag im Durchschnitt 30,6 dt/ha. Das waren 8,5 dt/ha (- 21,8 %) weniger als im Jahr 2016 und bezogen auf den langjährigen Durchschnitt ein Minus von 22,8 Prozent (- 9,0 dt/ha).

Die Landwirte haben im Durchschnitt 67,7 Dezitonnen Getreide je Hektar eingefahren, das waren 9,6 Dezitonnen je Hektar (dt/ha) bzw. 12,5 Prozent weniger als im Jahr 2016. Im Vergleich zum langjährigen Durchschnitt (Jahre 2011 bis 2016) minderte sich der Ertrag um 3,0 dt/ha (- 4,3 %).

Bei Getreide und Winterraps konnten wegen der Herbst- und Frühjahrstrockenheit sowie wechselhaften Wetter während der Ernte auf den Feldern in Sachsen-Anhalt nur unterdurchschnittliche Erträge geerntet werden.

Das Brotgetreide (Weizen, Roggen) brachte 2,84 Millionen Tonnen von 408 133 Hektar und das Futtergetreide (Gerste, Hafer, Triticale) 0,76 Millionen Tonnen von 122 922 Hektar ein. Mit 2,46 Millionen Tonnen war der Winterweizen mit einem Anteil von über zwei Dritteln (68,6 %) an der Getreideernte in Sachsen-Anhalt in vielen Betrieben die Hauptkultur und blieb gleichzeitig die ertragsstärkste Getreideart seit Jahren. Hier wurden 11,5 Prozent weniger gegenüber dem Vorjahr und 3,8 Prozent weniger pro Hektar im Vergleich zum langjährigen Durchschnitt geerntet.



Verbreitung mit Quellenangabe erwünscht.


    Pressemitteilung    


Statistisches Landesamt
Merseburger Str. 2
06110 Halle (Saale)
Tel.: 0345 2318-702
Fax: 0345 2318-913

Internet:
http://www.statistik.
sachsen-anhalt.de
E-Mail:
pressestelle@
stala.mi.sachsen-
anhalt.de