Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt
Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt Auf einen Blick Daten und Fakten Shop Veröffentlichungen Datenerhebungen Wir über uns Links  
 





Pressemitteilungen 2017 - Juli


Seite drucken
Januar
April
Juli
Oktober
Februar
Mai
August
November
März
Juni
September
Dezember
PM 171 / 2017
24.07.2017

3,9 Milliarden EUR festgesetzte Einkommensteuer im Jahr 2013

In der Lohn- und Einkommensteuerstatistik für das Jahr 2013 wurden 976 364 unbeschränkt Einkommensteuerpflichtige erfasst, auf deren positiven Gesamtbetrag der Einkünfte von insgesamt 27,7 Milliarden EUR Einkommen- bzw. Jahreslohnsteuern in Höhe von 3,9 Milliarden EUR festgesetzt wurden. Im Vergleich zur vorangegangenen Statistik für das Jahr 2010 sind die Einkünfte der Sachsen-Anhalter innerhalb von 3 Jahren um 12,1 Prozent bzw. 3 Milliarden EUR gestiegen. Gleichzeitig stieg die festgesetzte Einkommensteuer um 20 Prozent. Demgegenüber ist bei der Zahl der Steuerpflichtigen ein Minus von gut 10 900 Fällen bzw. 1,1 Prozent zu verzeichnen. Die durchschnittlichen Einkünfte je Steuerpflichtigem lagen aufgrund dessen mit jeweils 28 300 EUR gut 3 300 EUR über dem Niveau von 2010.

Etwa zwei Drittel der Lohn- und Einkommensteuerpflichtigen erzielte im Jahr 2013 Einkünfte von weniger als 30 000 EUR. Am Volumen des Gesamtbetrages der Einkünfte im Land insgesamt waren diese Steuerpflichtigen mit 32,5 Prozent beteiligt, an der festgesetzten Einkommensteuer mit lediglich 14,9 Prozent. Dagegen wurde von nur 25 040 Steuerpflichtigen, deren Einkünfte 100 000 EUR oder mehr betrugen, fast ein Drittel (30,3 %) der Einkommensteuer abgeführt.

Wie das Statistische Landesamt Sachsen-Anhalt weiter mitteilte, stieg die Anzahl der in Sachsen-Anhalt lebenden Einkommensmillionäre, verglichen mit dem Jahr 2010, um 62,5 Prozent auf 104. Diese erzielten zusammen Einkünfte in Höhe von 173 Millionen EUR, damit 1,7 Millionen EUR je Steuerpflichtigem. Im Landesdurchschnitt ergab sich eine Quote von 4,6 Einkommensmillionären je 100 000 Einwohner, im Jahr 2010 waren es nur 2,7.
Von den sachsen-anhaltischen Landkreisen und kreisfreien Städten wies das Jerichower Land im Jahr 2013 mit einer Quote von 7,6 je 100 000 Einwohner die größte Millionärsdichte auf, gefolgt vom Salzlandkreis mit 7,5 und dem Landkreis Börde mit 6,9. Auf Platz 4 rangierte die Landeshauptstadt Magdeburg mit einer Quote von 6,5 Millionären je 100 000 Einwohner, hier wurden, neben dem Salzlandkreis, von den 104 Steuerpflichtigen die meisten Einkommensmillionäre (jeweils 15) nachgewiesen.



Verbreitung mit Quellenangabe erwünscht.


    Pressemitteilung    


Statistisches Landesamt
Merseburger Str. 2
06110 Halle (Saale)
Tel.: 0345 2318-702
Fax: 0345 2318-913

Internet:
http://www.statistik.
sachsen-anhalt.de
E-Mail:
pressestelle@
stala.mi.sachsen-
anhalt.de