Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt
Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt Auf einen Blick Daten und Fakten Shop Veröffentlichungen Datenerhebungen Wir über uns Links  
 





Pressemitteilungen 2017 - Februar


Seite drucken
Januar
April
Juli
Oktober
Februar
Mai
August
November
März
Juni
September
Dezember
PM 22 / 2017
01.02.2017

Vollzeitbeschäftigte in Sachsen-Anhalt verdienten im III. Quartal 2016 im Durchschnitt 17,37  EUR brutto in der Stunde

Erhebliche Verdienstunterschiede zwischen den Branchen

Nach Angaben des Statistischen Landesamtes lag der durchschnittliche Bruttostundenverdienst (ohne Sonderzahlungen) der vollzeitbeschäftigten Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Sachsen-Anhalt im III. Quartal 2016 bei 17,37  EUR. Einbezogen wurden alle Branchen des Produzierenden Gewerbes und des Dienstleistungsbereiches.

Mit 17,55  EUR lag der Stundenverdienst von Frauen dabei um rund 2 Prozent über dem Verdienst der Männer mit 17,27  EUR. Im Dienstleistungsgewerbe verdienten die Frauen durchschnittlich 18,00 EUR, die Männer erreichten durchschnittlich 17,52 EUR. Im Produzierenden Gewerbe, einer Domäne der Männer, erreichten die Arbeitnehmer 17,01 EUR, die Arbeitnehmerinnen 15,64 EUR.

Leitende Arbeitnehmer/-innen verdienten mit 33,44  EUR mehr als das Doppelte als Fachkräfte mit 14,85  EUR und nahezu das Dreifache von ungelernten Arbeitnehmern/-innen mit 11,25  EUR.

Erhebliche Unterschiede im Verdienstniveau ließen sich auch zwischen den einzelnen Branchen feststellen. Generell bestand in Sachsen-Anhalt im Dienstleistungsbereich mit 17,75  EUR ein höheres Verdienstniveau als im Produzierenden Gewerbe mit 16,77  EUR. Die höchsten Bruttostundenverdienste wurden aber im Dienstleistungssektor „Erziehung und Unterricht“ mit 25,20  EUR ermittelt. Überdurchschnittlich wurde auch in anderen Wirtschaftszweigen des Landes verdient. So erreichten die Beschäftigten der Energieversorgung einen Stundenverdienst von 24,54  EUR und Beschäftigte in der Telekommunikation verdienten durchschnittlich 23,64  EUR in der Stunde. Deutlich niedriger fiel dagegen das Verdienstniveau im Baugewerbe mit einem durchschnittlichen Stundenverdienst von 15,48  EUR sowie im Einzelhandel mit 13,94 EUR aus. Am Ende der Verdienstskala lagen die Bruttostundenverdienste in den Wirtschaftszweigen „Lagerei sowie Erbringung von sonstigen Dienstleistungen für den Verkehr“ mit 11,54  EUR, „Gebäudebetreuung; Garten- und Landschaftsbau“ mit 11,52 EUR und als Schlusslicht das Gastgewerbe mit 10,87  EUR.

 

Bruttostundenverdienste



Verbreitung mit Quellenangabe erwünscht.


    Pressemitteilung    


Statistisches Landesamt
Merseburger Str. 2
06110 Halle (Saale)
Tel.: 0345 2318-702
Fax: 0345 2318-913

Internet:
http://www.statistik.
sachsen-anhalt.de
E-Mail:
pressestelle@
stala.mi.sachsen-
anhalt.de