Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt
Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt Auf einen Blick Daten und Fakten Shop Veröffentlichungen Datenerhebungen Wir über uns Links  
 





Pressemitteilungen 2016 - Dezember


Seite drucken
Januar
April
Juli
Oktober
Februar
Mai
August
November
März
Juni
September
Dezember
PM 289 / 2016
09.12.2016

Statistisches Jahrbuch Sachsen-Anhalt 2016 erschienen

Das Statistische Jahrbuch 2016 für Sachsen-Anhalt wurde heute auf einer gemeinsamen Pressekonferenz des Ministers für Inneres und Sport des Landes Sachsen-Anhalt Holger Stahlknecht und des Präsidenten des Statistischen Landesamtes Michael Reichelt in Halle (Saale) vorgestellt.

Beide unterstrichen die Bedeutung der amtlichen Statistik als neutrale und objektive Informationsquelle für Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und die breite Öffentlichkeit. Die Daten der amtlichen Statistik bilden aufgrund der hohen Qualitätsstandards gerade in Zeiten häufig ungesicherter Informationen die Grundlage für zahlreiche Entscheidungen, die die Entwicklungen des Landes Sachsen-Anhalt auch noch in den nächsten Jahren beeinflussen werden.

Neben den Daten zur wirtschaftlichen Entwicklung informiert das Jahrbuch auch umfassend über die demografischen Veränderungen, über die sozialen Verhältnisse der Menschen und über die finanzielle Situation der Kommunen im Land. Wie Minister Stahlknecht hervorhob, handelt es sich deshalb, um „ein Nachschlagewerk, das die Arbeit der Beschäftigten von Verwaltungen, der Medien oder der Hochschulen begleiten sollte“.

Präsident Reichelt ging in seinen Ausführungen besonders auf Themen ein, die im letzten Jahr für Schlagzeilen sorgten und mit Zahlen aus dem Statistischen Jahrbuch untersetzt werden können. U. a. wurden Statistiken aus den Bereichen Erwerbstätigkeit, Bildung, Bevölkerungsentwicklung und Verkehr angesprochen.

Fakten aus Sachsen-Anhalt:

• Im Wirtschaftsabschnitt „Dienstleistungsbereich“ betrug der durchschnittliche Bruttostundenverdienst    2015 ohne Sonderzahlungen 17,13 EUR.

• Am 30.06.2015 waren 375 Menschen im Wirtschaftszweig „Private Haushalte mit Hauspersonal;    Herstellung von Waren und Erbringung von Dienstleistungen durch Private Haushalte für den    Eigenbedarf ohne ausgeprägten Schwerpunkt“ beschäftigt.

• Der positive Pendlersaldo der Gemeinde Bitterfeld-Wolfen betrug am 30.05.2015 5 191 Personen. Damit   war er zu diesem Zeitpunkt höher als der der kreisfreien Stadt Dessau-Roßlau (+ 3 232).

• Bei Verkehrsunfällen mit Beteiligung von Krafträdern verstarben 2015 in Sachsen-Anhalt 18 Personen.    Das waren 12,4 Prozent aller bei Verkehrsunfällen Getöteten im Vorjahr.

• 555 Personen sind 2015 vom amerikanischen Kontinent nach Sachsen-Anhalt zugezogen.

• Die Zahl der Schülerinnen und Schüler in allen Klassenstufen der allgemein bildenden Schulen war im    Schuljahr 2015/16 (188 245) um 7,4 Prozent (+ 12 926) höher als im Schuljahr 2010/11 (175 319).

• 2015 verzeichnete die Hansestadt Havelberg 54 979 Übernachtungen in Beherbergungsbetrieben.

• Um 73,2 Prozent gingen die neuabgeschlossenen Ausbildungsverträge im Ausbildungsbereich Handwerk   (2 592) gegenüber 1995 zurück (9 672 Ausbildungsverträge).

• 621 Nichtschulkinder in Kindertageseinrichtungen wurden in der Landeshauptstadt Magdeburg 2015    weniger als 35 Stunden die Woche betreut.

• Im Februar 2015 exportierte Sachsen-Anhalt 1 206,3 Tonnen lebendes Hausgeflügel.

• Am  31.12.2015   zählte   Sachsen-Anhalt   erstmals seit 1966   mehr   Einwohnerinnen  und  Einwohner   (2 245 470) als am 31.12. des Vorjahres (2014: 2 235 548).



Verbreitung mit Quellenangabe erwünscht.


    Pressemitteilung    


Statistisches Landesamt
Merseburger Str. 2
06110 Halle (Saale)
Tel.: 0345 2318-702
Fax: 0345 2318-913

Internet:
http://www.statistik.
sachsen-anhalt.de
E-Mail:
pressestelle@
stala.mi.sachsen-
anhalt.de