Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt
Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt Auf einen Blick Daten und Fakten Shop Veröffentlichungen Datenerhebungen Wir über uns Links  
 





Pressemitteilungen 2016 - Oktober


Seite drucken
Januar
April
Juli
Oktober
Februar
Mai
August
November
März
Juni
September
Dezember
PM 238 / 2016
14.10.2016

Anzahl der Patientinnen und Patienten in den Krankenhäusern Sachsen-Anhalts 2015 um mehr als 11 000 gesunken

Im Jahr 2015 wurden 603 769 Patientinnen und Patienten stationär in den Krankenhäusern Sachsen-Anhalts behandelt. Das waren rund 1,8 Prozent (11 180 Patientinnen und Patienten) weniger als im Vorjahr. Ein Krankenhausaufenthalt dauerte 2015 genau wie im Vorjahr durchschnittlich 7,2 Tage.

In den 48 Krankenhäusern Sachsen-Anhalts standen insgesamt 16 069 Betten für die stationäre Behandlung der Patientinnen und Patienten zur Verfügung, 167 Betten weniger als ein Jahr zuvor.
Die öffentlichen Träger unterhielten 2015 mit 48,4 Prozent fast die Hälfte der in den Krankenhäusern Sachsen-Anhalts aufgestellten Betten. Etwa jedes vierte Krankenhausbett (24,0 %) befand sich in einem freigemeinnützig geführten und fast jedes dritte (27,6 %) in einem privat geführten Krankenhaus.

Die Bettenauslastung sank auf 74,2 Prozent (Vorjahr: 74,3 %).

 

Berichts-
jahr

Anzahl der Kranken-
häuser

Betten-anzahl

Differenz der Betten-
zahl zum Vorjahr

Patienten (Fallzahl inklusive Stundenfälle)

Bettenaus-
lastung in Prozent

Durch-
schnittliche Verweildauer in Tagen

 

 

 

 

 

 

 

2005

50

17 129

- 203

563 947

77,5

8,6

2006

50

16 833

- 296

563 289

77,6

8,5

2007

50

16 745

  - 88

579 516

77,8

8,2

2008

50

16 622

- 123

584 177

77,0

8,0

2009

50

16 498

- 124

592 123

76,8

7,8

2010

50

16 527

  + 29

594 250

76,2

7,7

2011

49

16 388

- 139

591 354

75,2

7,6

2012

49

16 294

  - 94

602 741

75,3

7,5

2013

48

16 332

  + 38

606 332

74,5

7,3

2014

48

16 236

  - 96

614 949

74,3

7,2

2015

48

16 069

- 167

603 769

74,2

7,2

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Versorgung der Patientinnen und Patienten wurde durch 4 946 Ärztinnen und Ärzte (darunter 941 Teilzeit- oder geringfügig Beschäftigte) sichergestellt. Das waren 68 Ärztinnen und Ärzte (1,4 %) mehr als im Jahr 2014.
Die Beschäftigtenzahl im nichtärztlichen Dienst erhöhte sich zum Jahresende 2015 gegenüber dem Vorjahr um 77 auf 25 150 Personen (darunter 10 777 Teilzeit- oder geringfügig Beschäftigte).



Verbreitung mit Quellenangabe erwünscht.


    Pressemitteilung    


Statistisches Landesamt
Merseburger Str. 2
06110 Halle (Saale)
Tel.: 0345 2318-702
Fax: 0345 2318-913

Internet:
http://www.statistik.
sachsen-anhalt.de
E-Mail:
pressestelle@
stala.mi.sachsen-
anhalt.de