Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt
Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt Auf einen Blick Daten und Fakten Shop Veröffentlichungen Datenerhebungen Wir über uns Links  
 





Pressemitteilungen 2016 - August


Seite drucken
Januar
April
Juli
Oktober
Februar
Mai
August
November
März
Juni
September
Dezember
PM 192 / 2016
19.08.2016

412 Euro mehr für Sachsen-Anhalts Haushalte

Im Jahr 2013 betrug das durchschnittliche monatliche Haushaltsnettoeinkommen in Sachsen-Anhalt 2 552 Euro, das waren 412 Euro bzw. 19,3 Prozent mehr als im Jahr 2008. Das teilte das Statistische Landesamt Sachsen-Anhalt in Auswertung der Daten aus der Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2013 mit.

In der Analyse der einzelnen Haushaltsnettoeinkommensgruppen in Sachsen-Anhalt in 2013 lässt sich feststellen, dass gegenüber dem Jahr 2008 in fast allen Gruppen ein Anstieg des Haushaltsnettoeinkommens um 0,4 bis 5,2 Prozent erzielt wurde. Lediglich in der Gruppe 900 bis unter 1 300 Euro ist ein Rückgang um 0,5 Prozent zu verzeichnen. Im Mittelbau der Einkommensklassen liegt der Anstieg des Nettohaushaltseinkommens zwischen 0,8 und 1,4 Prozent. Der deutliche Anstieg im Durchschnittswert der Haushaltseinkommen für Sachsen-Anhalt von 19,3 Prozent wird überwiegend aus den Einkommensgruppen von 3 600 bis unter 5 000 (+ 2,3 %) und 5 000 bis unter 18 000 Euro (+ 5,2 %) generiert.

Der Anteil der Haushalte in Sachsen-Anhalt mit einem Haushaltsnettoeinkommen von mehr als 3 600 Euro steigerte sich von 13 Prozent im Jahr 2008 auf 21 Prozent im Jahr 2013. Im gleichen Zeitraum verringerte sich der Anteil von Haushalten mit weniger als 1 500 Euro Haushaltsnettoeinkommen von 41 auf 33 Prozent. Der Mittelbau der Einkommensgruppen blieb mit 47 Prozent in 2013 gegenüber 46 Prozent im Jahr 2008 stabil. Somit verringerte sich der Anteil von Haushalten mit einem monatlichen Haushaltsnettoeinkommen unter 1 500 zwar, gleichzeitig nimmt der Abstand zwischen den unteren und oberen Haushaltsnettoeinkommensklassen zu.

Der Angleichungstrend für Sachsen-Anhalt bezogen auf das durchschnittliche Haushaltsnettoeinkommen in Deutschland (3 132 EUR) wird im Wesentlichen durch eine stärkere Zunahme von Haushalten mit einem Einkommen ab 3 600 Euro getragen. Somit verringerte sich der Abstand zwischen dem durchschnittlichen Haushaltsnettoeinkommen im bundesdeutschen Schnitt (2008=2 914 EUR) zu dem in Sachsen-Anhalt um 8,1 Prozentpunkte von 26,6 im Jahr 2008 auf 18,5 Prozentpunkte im Jahr 2013. 

 

Einkommensverteilung von Haushalten in Sachsen-Anhalt

Haushaltsnetto-

einkommen

in Euro

Sachsen-Anhalt 2008

Sachsen-Anhalt 2013

Anzahl der Haushalte in 1 000

durchschnittliche monatliche Nettoeinkommen in EUR

Anteil an allen Haushalten in %

Anzahl der Haushalte in 1 000

durchschnittliche monatliche Nettoeinkommen in EUR

Anteil an allen Haushalten in %

             unter      900

163

737

14

109

749

10

   900 -  unter   1 300

232

1 107

19

183

1 102

16

1 300 -  unter   1 500

93

1 388

8

83

1 405

7

1 500 -  unter   2 000

208

1 742

17

174

1 756

15

2 000 -  unter   2 600

171

2 268

14

174

2 277

15

2 600 -  unter   3 600

175

3 024

15

192

3 067

17

3 600 -  unter   5 000

101

4 136

8

134

4 232

12

5 000 -  unter 18 000

56

6 500

5

98

6 836

9

Insgesamt

1 198

2 140

 

1 147

2 552

 

 

Die Ergebnisse liegen aus der bundesweiten Einkommens- und Verbrauchsstichprobe (EVS) 2013 vor, die seit 1993 in Sachsen-Anhalt, wie in den anderen neuen Bundesländern alle 5 Jahre durchgeführt wird. In Sachsen-Anhalt wurden 1 774 Haushalte einbezogen die auf die Grundgesamtheit von 1,2 Millionen Haushalten hochgerechnet wurden.

Weitere Informationen zur EVS wie Konsumausgaben oder Ausstattung mit Gebrauchsgütern finden Sie unter:

http://www.statistik.sachsen-anhalt.de/Internet/Home/Veroeffentlichungen/Veroeffentlichungen/Statistische_Berichte/index.php?category=6O202



Verbreitung mit Quellenangabe erwünscht.


    Pressemitteilung    


Statistisches Landesamt
Merseburger Str. 2
06110 Halle (Saale)
Tel.: 0345 2318-702
Fax: 0345 2318-913

Internet:
http://www.statistik.
sachsen-anhalt.de
E-Mail:
pressestelle@
stala.mi.sachsen-
anhalt.de