Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt
Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt Auf einen Blick Daten und Fakten Shop Veröffentlichungen Datenerhebungen Wir über uns Links  
 





Pressemitteilungen 2016 - März


Seite drucken
Januar
April
Juli
Oktober
Februar
Mai
August
November
März
Juni
September
Dezember
PM 57 / 2016
22.03.2016

Weniger TBC-Infektionen in Sachsen-Anhalt gegenüber 1994

Tuberkulose ist eine chronisch verlaufende Infektionskrankheit, die durch Mykobakterien verursacht wird und beim Menschen am häufigsten die Lungen befällt. Im Jahr 2014 wurden in Sachsen-Anhalt 120 Neuinfektionen bekannt, davon betroffen waren 88 Männer. Insgesamt waren das 2 Neuinfektionen mehr als das Jahr zuvor. Im Jahr 1994 wurden noch 435 Neuinfektionen gemeldet. Auch damals waren weitaus mehr Männer (263 Fälle) als Frauen (172 Fälle) betroffen.

Wie das Statistische Landesamt Sachsen-Anhalt anlässlich des Welttuberkulosetages am 24. März weiter mitteilt, verstarben nach Ergebnissen der Todesursachenstatistik im Jahr 2014 insgesamt 15 Sachsen-Anhalter (5 Frauen, 10 Männer) an TBC. Damit gab es keine Veränderung gegenüber dem Vorjahr. Seit dem Jahr 2000 gab es nie mehr als 19 Tuberkulosetote je Jahr. 1994 erlagen der Krankheit und deren Folgen allerdings noch 41 Einwohner (28 Männer, 13 Frauen).



Verbreitung mit Quellenangabe erwünscht.


    Pressemitteilung    


Statistisches Landesamt
Merseburger Str. 2
06110 Halle (Saale)
Tel.: 0345 2318-702
Fax: 0345 2318-913

Internet:
http://www.statistik.
sachsen-anhalt.de
E-Mail:
pressestelle@
stala.mi.sachsen-
anhalt.de