Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt
Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt Auf einen Blick Daten und Fakten Shop Veröffentlichungen Datenerhebungen Wir über uns Links  
 





Pressemitteilungen 2016 - März


Seite drucken
Januar
April
Juli
Oktober
Februar
Mai
August
November
März
Juni
September
Dezember
PM 44 / 2016
09.03.2016

Schülerzahl an allgemeinbildenden Schulen steigt weiter

Im Schuljahr 2015/16 werden an den 875 allgemeinbildenden Schulen Sachsen-Anhalts 188 245 Schülerinnen und Schüler unterrichtet. 

Nach Mitteilung des Statistischen Landesamtes ist eine Zunahme um 2 894 Kinder und Jugendliche bzw. 1,6 Prozent gegenüber dem Schuljahr 2014/15 zu verzeichnen. Damit hat sich die Schülerzahl zum sechsten Mal in Folge erhöht. 

Die 503 Grundschulen besuchen zurzeit 69 198 Kinder, das sind 1 531 Kinder mehr als im Jahr zuvor. Zu dieser Entwicklung trug wesentlich die Aufnahme von Flüchtlingskindern, aber auch von Kindern aus den EU-Staaten bei. An den Grundschulen besitzen 4,3 Prozent der Schülerinnen und Schüler die ausländische Staatsangehörigkeit (Vorjahr = 2,9 Prozent).
Auf alle Schulformen bezogen liegt der Anteil der ausländischen Schülerinnen und Schüler an der Gesamtschülerzahl bei 3,1 Prozent und damit etwa 1 Prozentpunkt über dem Vorjahreswert. 

An den 80 Gymnasien kann ebenfalls ein Anstieg der Schülerzahl registriert werden, und zwar um 319 auf 52 959 Gymnasiasten.

Mit Beginn des Schuljahres 2013/14 sind die ersten Gemeinschaftsschulen gestartet. In 30 Schulen dieser neuen Schulform werden im laufenden Schuljahr 8 141 Schülerinnen und Schüler (einschließlich der Schülerinnen und Schüler der auslaufenden Schulformen) unterrichtet. Die Gemeinschaftsschulen entwickeln sich hauptsächlich durch Umwandlung aus einer Sekundarschule. Beginnend mit dem 5. Schuljahrgang wachsen sie in den nächsten Jahren auf.
Entsprechend dieser Entwicklung ist die Zahl der Kinder und Jugendlichen, die eine Sekundarschule besuchen, um 2 304 auf 39 972 Sekundarschüler gegenüber dem Vorjahr zurückgegangen. Aktuell werden noch 142 Sekundarschulen gezählt. 

Die Anzahl der Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf, die im gemeinsamen Unterricht an allgemeinen Schulen beschult werden, ist im Schuljahr 2015/16 auf 5 120 gestiegen. An den 103 Förderschulen ist die Anzahl der Schülerinnen und Schüler dagegen um 218 auf 10 401 gesunken. 

In den weiteren Schulformen, dazu zählen Integrierte bzw. Kooperative Gesamtschule und Freie Waldorfschule, lernen 7 035 Schülerinnen und Schüler. 

Im laufenden Schuljahr nehmen 539 Erwachsene das Angebot der Schulen des zweiten Bildungsweges an, um einen Schulabschluss der allgemeinbildenden Schulen zu erwerben oder zu verbessern.



Verbreitung mit Quellenangabe erwünscht.


    Pressemitteilung    


Statistisches Landesamt
Merseburger Str. 2
06110 Halle (Saale)
Tel.: 0345 2318-702
Fax: 0345 2318-913

Internet:
http://www.statistik.
sachsen-anhalt.de
E-Mail:
pressestelle@
stala.mi.sachsen-
anhalt.de