Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt
Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt Auf einen Blick Daten und Fakten Shop Veröffentlichungen Datenerhebungen Wir über uns Links  
 





Pressemitteilungen 2015 - März


Seite drucken
Januar
April
Juli
Oktober
Februar
Mai
August
November
März
Juni
September
Dezember
PM 32 / 2015
30.03.2015

Kräftiger Einkommenszuwachs in Sachsen-Anhalt beim Produzierenden Gewerbe

Wie das Statistische Landesamt Sachsen-Anhalt mitteilte, lag im Jahr 2014 der durchschnittliche Bruttojahresverdienst je Arbeitnehmer bei 25 518 EUR. Das Vorjahresniveau wurde um 906 EUR bzw. 3,7 Prozent übertroffen und die Verdienste erreichten 80,8 Prozent des Bundesdurchschnitts.
Bundesweit verdiente ein Arbeitnehmer im Schnitt 31 578 EUR und damit 6 060 EUR mehr als in Sachsen-Anhalt.

Die Bruttolöhne und -gehälter umfassen alle Geld- und Sachleistungen, die von den Arbeitgebern an ihre Arbeitnehmer gezahlt werden, die Sozialbeiträge der Arbeitgeber sind nicht enthalten.
In Sachsen-Anhalt wurden im Jahr 2014 insgesamt Bruttolöhne und -gehälter in Höhe von 23,4 Mrd. EUR an die im Land beschäftigten Arbeitnehmer ausgezahlt. Das entsprach im Vorjahresvergleich einem Plus von 0,7 Mrd. EUR bzw. 3,2 Prozent. Der Anstieg der Bruttolohn- und -gehaltsumme ist ausschließlich auf eine bessere Entlohnung zurückzuführen, da die Anzahl der Arbeitnehmer um 0,5 Prozent bzw. 4 700 Personen sank.
Deutschlandweit erhöhten sich die gezahlten Einkommen mit 3,8 Prozent stärker als in Sachsen-Anhalt.

In der Differenzierung nach Wirtschaftsbereichen flossen mit 15,7 Mrd. EUR mehr als zwei Drittel der Bruttolohn- und -gehaltsumme den Arbeitnehmern des Dienstleistungssektors zu, das waren 2,2 Prozent mehr als im Vorjahr. Damit blieb Sachsen-Anhalt hinter der bundesweiten Entwicklung von 4,1 Prozent zurück. Ursache für dieses Ergebnis ist der Rückgang der Arbeitnehmerzahlen um 0,7 Prozent im Dienstleistungssektor.
Das Produzierende Gewerbe zahlte 7,2 Mrd. EUR aus, im Vorjahresvergleich entsprach das einem Plus von 5,4 Prozent bzw. 0,4 Mrd. EUR. Nach Niedersachsen war das unter allen Bundesländern der zweithöchste prozentuale Zuwachs.

Die im Durchschnitt je Arbeitnehmer gezahlten Bruttolöhne  und -gehälter (Verdienste) lagen im Produzierenden Gewerbe bei 30 304 EUR. Damit verdiente ein Arbeitnehmer im Schnitt 1 564 EUR bzw. 5,4 Prozent mehr als im Vorjahr. Der sachsen-anhaltische Verdienst liegt um 10 459 EUR unter dem Bundeswert, was einem Angleichungsstand von 73,9 Prozent entspricht.
Die Einkommen im Dienstleistungssektor erreichten mit 82,6 Prozent einen höheren Angleichungsstand an die bundesweiten Verdienste als das Produzierende Gewerbe. Im Jahr 2014 verdiente ein Arbeitnehmer 23 885 EUR (+ 2,9 Prozent) und lag damit um 4 705 EUR unter dem bundesweiten Verdienst. 

Diese Ergebnisse haben vorläufigen Charakter und basieren auf den Berechnungen des Arbeitskreises „Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen der Länder“, dem auch das Statistische Landesamt Sachsen-Anhalt angehört. Im Rahmen der Revision 2014 wurden alle Aggregate der Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnungen einer Überarbeitung unterzogen. Bei den Bruttolöhnen und -gehältern wurden u. a. Aktienoptionen mit einbezogen; die Löhne und Gehälter der geringfügig Beschäftigten überarbeitet sowie die Löhne und Gehälter von Behinderten in Werkstätten neu mit einbezogen.


Weitere detaillierte Ergebnisse zu den Bruttolöhnen und -gehältern sowie den Arbeitnehmerentgelten für alle Bundesländer veröffentlicht der Arbeitskreis „Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen der Länder“ in seiner Gemeinschaftsveröffentlichung Reihe 1 Band 2 bzw. auf der Internetseite www.vgrdl.de .

 

  Bruttolöhne und -gehälter in Sachsen-Anhalt 2014

Wirtschaftsbereich

Bruttolöhne und -gehälter

Bruttolöhne und -gehälter je Arbeitnehmer

absolut

Veränderung
gegenüber dem Vorjahr

absolut

Veränderung
gegenüber dem Vorjahr

Deutschland =
100

Mrd. EUR

%

EUR

%

 

 

         

Insgesamt

23,4

3,2

25 518

3,7

80,8

   davon

         

 

         

   Landwirtschaft und Forst-
     wirtschaft, Fischerei

0,4

2,4

22 043

0,6

122,6

  Produzierendes Gewerbe   

7,2

5,4

30 304

5,4

73,9

     Produzierendes Gewerbe
      ohne Baugewerbe

5,5

5,5

31 537

5,5

72,7

       Verarbeitendes Gewerbe

4,6

5,8

30 110

5,7

70,5

        Baugewerbe

1,7

5,3

26 965

5,4

84,2

  Dienstleistungsbereiche

15,7

2,2

23 885

2,9

82,6

    Handel, Verkehr, Lagerei,
     Gastgewerbe, Information und
     Kommunikation

4,3

0,3

20 056

0,4

74,7

   Finanz-, Versicherungs- und
     Unternehmensdienstleister,
     Grundstücks- und
      Wohnungswesen

2,8

- 0,4

20 579

0,9

69,4

   Öffentliche und sonstige
     Dienstleister, Erziehung und
     Gesundheit, Private Haushalte

8,6

4,0

28 041

5,0

94,3

 

 

Bruttolöhne und -gehälter je Arbeitnehmer im Jahr 2014 in EUR

Bruttolöhne und -gehälter je Arbeitnehmer



Verbreitung mit Quellenangabe erwünscht.


    Pressemitteilung    


Statistisches Landesamt
Merseburger Str. 2
06110 Halle (Saale)
Tel.: 0345 2318-702
Fax: 0345 2318-913

Internet:
http://www.statistik.
sachsen-anhalt.de
E-Mail:
pressestelle@
stala.mi.sachsen-
anhalt.de