Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt
Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt Auf einen Blick Daten und Fakten Shop Veröffentlichungen Datenerhebungen Wir über uns Links  
 





Pressemitteilungen 2014 - Juli


Seite drucken
Januar
April
Juli
Oktober
Februar
Mai
August
November
März
Juni
September
Dezember
PM 66 / 2014
03.07.2014

Fußball-WM 2014 - Deutschland steht gegen Frankreich im Viertelfinale

Französischer Gegenwind auch aus Sachsen-Anhalt?

 

Das Viertelfinale ist erreicht und viele der 2,2 Millionen Sachsen-Anhalter werden das Spiel am Freitag verfolgen.

Aber wie sieht es mit dem Gegner der deutschen Nationalelf aus?

Von den 346 Personen mit französischer Staatsbürgerschaft in Sachsen-Anhalt  sind 180 weiblich und 166 männlich. 19 Kinder und Jugendliche sind 20 Jahre alt oder jünger, 22 Personen haben das Rentenalter erreicht. Die Mehrzahl von ihnen wird sicherlich ihrer Mannschaft die Daumen drücken.

Mit einem Durchschnittsalter von 36,2 Jahren sind die Franzosen etwas älter als der Durchschnitt aller in Sachsen-Anhalt lebenden Ausländer (34,2 Jahre) aber deutlich um mehr als zehn Jahre jünger als die Sachsen-Anhalter insgesamt (48,71 Jahre im Jahr 2011).

Die Hälfte der Franzosen lebt weniger als sechs Jahre in Deutschland, jeder fünfte aber bereits seit mehr als 20 Jahren.

In den beiden großen Städten Halle (Saale) und Magdeburg lebt die Hälfte der französischen Mitbürger, weil auch jeder sechste an einer der beiden Universitäten Sachsen-Anhalts studiert.

15 junge Männer und 46 junge Frauen studierten im Wintersemester 2012/2013 in unserem Bundesland. Die meisten von ihnen in den Fächergruppen Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften sowie Sprach- und Kulturwissenschaften.

7,3 Prozent aller Ausfuhren aus Sachsen-Anhalt gingen im Jahr 2013 nach Frankreich, 4,5 Prozent der Einfuhren kamen aus Frankreich.

Pharmazeutische Erzeugnisse standen mit 163 Millionen EUR bei der Einfuhr und mit 132 Millionen EUR Ausfuhr an erster Stelle im Handel mit Frankreich. Die Einfuhr von landwirtschaftlichen Maschinen und von Blech aus Eisen und Stahl sind weitere wichtige Einfuhrpositionen. Kunststoffe hingegen sind wichtige Ausfuhrgüter nach Frankreich.



Verbreitung mit Quellenangabe erwünscht.


    Pressemitteilung    


Statistisches Landesamt
Merseburger Str. 2
06110 Halle (Saale)
Tel.: 0345 2318-702
Fax: 0345 2318-913

Internet:
http://www.statistik.
sachsen-anhalt.de
E-Mail:
pressestelle@
stala.mi.sachsen-
anhalt.de