Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt
Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt Auf einen Blick Daten und Fakten Shop Veröffentlichungen Datenerhebungen Wir über uns Links  
 





Pressemitteilungen 2014 - März


Seite drucken
Januar
April
Juli
Oktober
Februar
Mai
August
November
März
Juni
September
Dezember
PM 28 / 2014
28.03.2014

Sachsen-Anhalts Lohnkosten 2013 erreichten 78,7 Prozent des Bundesdurchschnitts

Die Arbeitgeber Sachsen-Anhalts zahlten im Jahr 2013 insgesamt 27 Milliarden EUR an Arbeitnehmerentgelten. Jeder Arbeitnehmer erhielt durchschnittlich 373 EUR mehr als im Vorjahr. 

Die in der Gesamtwirtschaft Sachsen-Anhalts gezahlten Entgelte je Arbeitnehmer (Lohnkosten) betrugen im Jahr 2013 durchschnittlich 29 801 EUR. Damit standen jedem Arbeitnehmer im Schnitt 373 EUR bzw. 1,3 Prozent mehr als im Jahr 2012 zur Verfügung.
Im gesamtdeutschen Durchschnitt wurden an einen Arbeitnehmer 37 854 EUR ausgezahlt, 8 053 EUR mehr als in Sachsen-Anhalt.
Der Angleichungsstand der in Sachsen-Anhalt gezahlten Lohnkosten an den Bundesdurchschnitt fiel im Jahr 2013 mit 78,7 Prozent niedriger aus als im Vorjahr (2012 = 79,3 %).
Wie das Statistische Landesamt Sachsen-Anhalt weiter mitteilte, blieb die Entwicklung der sachsen-anhaltinischen Lohnkosten mit einem Plus von 1,3 Prozent hinter dem bundesweiten Anstieg von 2,0 Prozent zurück. Im Durchschnitt der Neuen Bundesländer (ohne Berlin) lag der Zuwachs bei 2,2 Prozent.
Die Lohnkosten bezeichnen das je Arbeitnehmer gezahlte Arbeitnehmerentgelt eines Jahres. Zum Arbeitnehmerentgelt zählen sämtliche Geld- und Sachleistungen (Bruttolöhne und -gehälter, Sozialbeiträge der Arbeitgeber), die den beschäftigten Arbeitnehmern aus den Dienst- und Arbeitsverhältnissen zugeflossen sind.

Im Hinblick auf die einzelnen Wirtschaftsbereiche lässt sich im Jahr 2013 in Sachsen-Anhalt eine sehr unterschiedliche Entwicklung beobachten.
Während die Lohnkosten des Dienstleistungsbereiches mit 2,2 Prozent kräftig anstiegen, fielen die Lohnkosten des Produzierenden Gewerbes um 0,9 Prozent zurück. Neben tariflichen Abschlüssen und der Wirtschaftsstruktur werden die Lohnkosten auch von der Beschäftigtenstruktur und den Beschäftigtenverhältnissen beeinflusst. Damit weist der Dienstleistungsbereich, in dem ein großer Teil der Arbeitnehmer marginal bzw. teilzeitbeschäftigt ist, niedrigere Lohnkosten aus als das Produzierende Gewerbe mit einem hohen Anteil an Vollzeitbeschäftigten.

Im Jahr 2013 verdiente ein Arbeitnehmer im Produzierenden Gewerbe Sachsen-Anhalts durchschnittlich 33 759 EUR, das waren 303 EUR weniger als im Vorjahr. Der Angleichungsstand an den Bundesdurchschnitt fiel damit auf 70,1 Prozent zurück (2012 = 72,1 %).

Die Lohnkosten des Dienstleistungsbereiches lagen im Jahr 2013 bei 28 489 EUR je Arbeitnehmer. Gegenüber dem Vorjahr entsprach das einem Plus von 605 EUR.
Damit verringerte sich der Abstand zu den bundesweit gezahlten Lohnkosten um 0,2 Prozentpunkte und erreichte im Jahr 2013 ein Niveau von 82,7 Prozent.

Im Jahr 2013 wurden in Sachsen-Anhalt insgesamt Arbeitnehmerentgelte in Höhe von 27,0 Mrd. EUR ausgezahlt. Gegenüber dem Vorjahr waren das 0,8 Prozent bzw. 0,2 Mrd. EUR mehr. Damit blieb Sachsen-Anhalt hinter der bundesweiten Entwicklung (+ 2,8 %) zurück.
Diese Ergebnisse zu den Arbeitnehmerentgelten haben vorläufigen Charakter. Sie basieren auf den Berechnungen des Arbeitskreises „Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen der Länder“, dem auch das Statistische Landesamt Sachsen-Anhalt angehört.
Weitere ausführliche Daten für Sachsen-Anhalt können dem in Kürze erscheinenden Statistischen Bericht „Arbeitnehmerentgelt, Bruttolöhne und -gehälter nach Wirtschaftsbereichen für die Jahre 2008 bis 2013“ entnommen werden.
Die Ergebnisse für alle Bundesländer stehen auf der Internetseite des Arbeitskreises „Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen der Länder“ zur Verfügung (www.vgrdl.de).

 

Arbeitnehmerentgelt



Verbreitung mit Quellenangabe erwünscht.


    Pressemitteilung    


Statistisches Landesamt
Merseburger Str. 2
06110 Halle (Saale)
Tel.: 0345 2318-702
Fax: 0345 2318-913

Internet:
http://www.statistik.
sachsen-anhalt.de
E-Mail:
pressestelle@
stala.mi.sachsen-
anhalt.de