Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt
Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt Auf einen Blick Daten und Fakten Shop Veröffentlichungen Datenerhebungen Wir über uns Links  
 





Pressemitteilungen 2010 - November


Seite drucken
Januar
April
Juli
Oktober
Februar
Mai
August
November
März
Juni
September
Dezember
PM 135 / 2010
03.11.2010

Leichter Rückgang des Stromverbrauchs der sachsen-anhaltischen Industriebetriebe im Jahr 2009

Nach den vorläufigen Ergebnissen der Erhebung über die Energieverwendung 2009, die im Statistischen Landesamt Sachsen-Anhalt vorliegen, verbrauchten die Betriebe der Industrie1) 9 800 Millionen Kilowattstunden Strom. Gegenüber dem Jahr 2008 verringerte sich somit der Stromverbrauch der befragten Betriebe um 5 Prozent.
Im Verhältnis zum Stromverbrauch der privaten Haushalte Sachsen-Anhalts (3 200 Millionen Kilowattstunden) ergibt sich somit ein ca. dreimal höherer Stromverbrauch.
Mit einem Anteil von 15 Prozent am gesamten Energieverbrauch der Industrie, rangiert der Strom weiterhin an dritter Stelle.

Ein Drittel des Stroms (3 200 Millionen Kilowattstunden) wurde von den Industriebetrieben1) im Saalekreis verbraucht. Gegenüber dem Vorjahr ist in diesem Landkreis der Stromverbrauch um 6 Prozent gesunken. Mit 1 000 Millionen Kilowattstunden, das sind 11 Prozent des Stromverbrauchs, folgt der Landkreis Anhalt-Bitterfeld.
Im Wirtschaftsbereich „Herstellung von chemischen Erzeugnissen“ wurde ein Stromverbrauch von 3 400 Millionen Kilowattstunden (35 Prozent) ermittelt. Die Betriebe, die Nahrungs- und Futtermittel herstellen, verbrauchten 890 Millionen Kilowattstunden Strom (9 Prozent) und 780 Millionen Kilowattstunden der Wirtschaftsbereich „Kokerei und Mineralölverarbeitung“ (8 Prozent).

Wie das Statistische Landesamt Sachsen-Anhalt weiter berichtete, erzeugten 67 Industriebetriebe1) Strom in einer Größenordnung von 3 300 Millionen Kilowattstunden, so z. B. aus Wärme-, Windkraft und Photovoltaik. Der größte Teil (98 Prozent) des Stroms wurde dabei aus Wärmekraft (Kohle, Öle, Gase, Biomasse) produziert.

Die Stromabgabe der Industriebetriebe1) im Jahr 2009 betrug 2 300 Millionen Kilowattstunden. Dabei wurden 71 Prozent an die Energieversorgungsunternehmen und 29 Prozent an andere Abnehmer geliefert.

 

1) Betriebe des Verarbeitenden Gewerbes sowie des Bergbaus und der Gewinnung von Steinen und Erden
    mit im Allgemeinen 20 und mehr Beschäftigten.

 

 

Strombilanz



Verbreitung mit Quellenangabe erwünscht.


    Pressemitteilung    


Statistisches Landesamt
Merseburger Str. 2
06110 Halle (Saale)
Tel.: 0345 2318-702
Fax: 0345 2318-913

Internet:
http://www.statistik.
sachsen-anhalt.de
E-Mail:
pressestelle@
stala.mi.sachsen-
anhalt.de