Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt
Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt Auf einen Blick Daten und Fakten Shop Veröffentlichungen Datenerhebungen Wir über uns Links  
 





Pressemitteilungen 2010 - September


Seite drucken
Januar
April
Juli
Oktober
Februar
Mai
August
November
März
Juni
September
Dezember
PM 114 / 2010
10.09.2010

Bei jedem siebenten Paar hat die Frau den höheren Bildungsabschluss

Bei 59 Prozent der Paare in Sachsen-Anhalt verfügen beide Partner über einen gleichen oder ähnlichen Bildungsabschluss. Einen höheren Bildungsabschluss als der Partner haben 15 Prozent der Frauen und 26 Prozent der Männer. Ähnliche Anteile wurden im Rahmen der Auswertungen des Mikrozensus 2009, die größte jährliche Haushaltsbefragung Europas, auch im Bundesdurchschnitt ermittelt. Untersucht wurden Ehepaare und nichteheliche Lebensgemeinschaften, bei denen beide Partner Angaben zu ihrem Bildungsabschluss machten.

Mehr als drei Viertel der bildungsgleichen Paare haben einen mittleren Bildungsstand. Hierzu zählen Fachhochschul-/ Hochschulreife oder ein beruflicher Abschluss. Über ein hohes Bildungsniveau verfügen 15 Prozent der bildungsgleichen Paare. Kriterium hierfür ist akademischer Abschluss, eine Meister-/Technikerausbildung oder ein Fachschulabschluss. Lediglich 6 Prozent dieser Paare haben einen Haupt- oder Realschulabschluss und keinen beruflichen Abschluss oder keinen Bildungsabschluss. Sie gehören damit zur Bevölkerung mit niedrigem Bildungsabschluss.

Die verwendeten Kategorien „hoch“, „mittel“ und „niedrig“ wurden entsprechend der international vergleichbaren Klassifikation für das Bildungswesen „International Standard Classification of Education“ (ISCED) definiert.



Verbreitung mit Quellenangabe erwünscht.


    Pressemitteilung    


Statistisches Landesamt
Merseburger Str. 2
06110 Halle (Saale)
Tel.: 0345 2318-702
Fax: 0345 2318-913

Internet:
http://www.statistik.
sachsen-anhalt.de
E-Mail:
pressestelle@
stala.mi.sachsen-
anhalt.de