Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt
Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt Auf einen Blick Daten und Fakten Shop Veröffentlichungen Datenerhebungen Wir über uns Links  
 





Pressemitteilungen 2010 - Juli


Seite drucken
Januar
April
Juli
Oktober
Februar
Mai
August
November
März
Juni
September
Dezember
PM 76 / 2010
07.07.2010

Anteil der Plattenbauten beim Gebäudeabbruch weiterhin hoch

Wie in den Vorjahren überstieg auch im Jahr 2009 die Zahl der zum Abgang freigegebenen Wohnungen die der neu fertig gestellten Wohnungen deutlich. Dies meldete das Statistische Landesamt anhand aktuell vorliegender Daten. Neben dem vorherrschenden physischen Abbruch umfasst der Abgang auch den Wegfall von Wohnungen durch Zusammenlegungen und Nutzungsänderungen.

Insgesamt reduzierte sich der Wohnungsbestand im letzten Jahr durch Abgänge um reichlich 4 900 Einheiten. Ein Jahr zuvor waren rund 4 700 Wohnungen dem Abriss anheim gefallen. Darüber hinaus wurden im vergangenen Jahr 448 Nichtwohngebäude mit einer Nutzfläche von rund 244 000 Quadratmetern vollständig beseitigt.

Gemeldet wurde der Abriss von 118 Ein- und Zweifamilienhäusern. Weiterhin wurde für 459 Mehrfamilienhäuser mit über 4 700 Wohnungen der Abgang bekannt gegeben. Bei der letztgenannten Bauwerkskategorie befanden sich drei Viertel der Wohnungen in Gebäuden, die nach 1970 errichtet wurden. Damit bilden Plattenbauten weiterhin den Abrissschwerpunkt bei den Wohngebäuden.

Das Abbruchsgeschehen war im Landkreis Anhalt-Bitterfeld mit 1 182 wegfallenden Wohnungen im Kreisvergleich am höchsten. Es folgen die kreisfreien Städte Magdeburg mit 817 sowie Halle mit 573 Wohnungen.



Verbreitung mit Quellenangabe erwünscht.


    Pressemitteilung    


Statistisches Landesamt
Merseburger Str. 2
06110 Halle (Saale)
Tel.: 0345 2318-702
Fax: 0345 2318-913

Internet:
http://www.statistik.
sachsen-anhalt.de
E-Mail:
pressestelle@
stala.mi.sachsen-
anhalt.de