Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt
Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt Auf einen Blick Daten und Fakten Shop Veröffentlichungen Datenerhebungen Wir über uns Links  
 





Pressemitteilungen 2010 - Februar


Seite drucken
Januar
April
Juli
Oktober
Februar
Mai
August
November
März
Juni
September
Dezember
PM 18 / 2010
22.02.2010

2009 wieder mehr Unternehmensinsolvenzen

Wie das Statistische Landesamt mitteilt, meldeten im Jahr 2009 die Amtsgerichte 5 402 Insolvenzverfahren, davon 1 005 von Unternehmen, 3 464 von Verbrauchern und 933 von anderen privaten Schuldnern und Nachlässen. Insgesamt waren es 77 (+1,4 %) Verfahren mehr als im Jahr zuvor.

Die Unternehmensinsolvenzen stiegen gegenüber dem Vorjahr um 28,8 Prozent an (+ 225 Verfahren) und lagen in jedem Monat des Berichtsjahres über dem jeweiligen Vorjahreswert. Fast jede vierte Insolvenz betraf das Baugewerbe (229) und jede fünfte Insolvenz den Bereich Handel, Instandhaltung und Reparatur von Kraftfahrzeugen (196). In diesen beiden Bereichen waren nahezu 850 Beschäftigte von der Insolvenz betroffen, im Land insgesamt waren es fast 3 900 Beschäftigte.

Die Verbraucherinsolvenzen, die im Jahr 2008 nach jahrelangem Anstieg deutlich zurückgingen, verringerten sich auch im Jahr 2009 um weitere 3,7 Prozent (- 133). Ebenso die Insolvenzen von anderen privaten Schuldnern und Nachlässen um 1,6 Prozent (- 15).

Die angemeldeten Forderungen der Gläubiger beliefen sich im Jahr 2009 auf 837,6 Mio. EUR, das waren 164 Mio. EUR mehr als im Vorjahr. Im Durchschnitt betrug die Verschuldung 486 000 EUR je Unternehmen und 48 400 EUR je Verbraucher.



Verbreitung mit Quellenangabe erwünscht.


    Pressemitteilung    


Statistisches Landesamt
Merseburger Str. 2
06110 Halle (Saale)
Tel.: 0345 2318-702
Fax: 0345 2318-913

Internet:
http://www.statistik.
sachsen-anhalt.de
E-Mail:
pressestelle@
stala.mi.sachsen-
anhalt.de