Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt
Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt Auf einen Blick Daten und Fakten Shop Veröffentlichungen Datenerhebungen Wir über uns Links  
 





Pressemitteilungen 2009 - Dezember


Seite drucken
Januar
April
Juli
Oktober
Februar
Mai
August
November
März
Juni
September
Dezember
PM 156 / 2009
22.12.2009

Erdgas war 2008 der dominante Energieträger der Industriebetriebe Sachsen-Anhalts

Wie das Statistische Landesamt Sachsen-Anhalt berichtet, wurde in den Betrieben der Industrie1) im Jahr 2008 beim Einsatz von Strom, Kohlen, Mineralölen, Erdgas, Fernwärme und anderen Energieträgern ein Energieverbrauch von 233 Millionen Gigajoule ermittelt. Diese Daten basieren auf der Grundlage der in Deutschland neu eingeführten Wirtschaftszweig-klassifikation 2008 (WZ 2008) in die amtliche Statistik. 
Mit einem Anteil von 40 Prozent ist Erdgas weiterhin der am häufigsten eingesetzte Energieträger.

Knapp über ein Fünftel des Energieverbrauchs entfiel auf die Mineralöle, 16  Prozent auf den Stromverbrauch. Des Weiteren verbrauchten die Industrie-betriebe1) 1 200 Tausend Tonnen Stein- und Braunkohlen, die fast ein Zehntel des Energieverbrauchs ausmachten. 7 Prozent entfielen auf die Erneuerbaren Energieträger (15 Millionen Gigajoule) bzw. 4 Prozent auf die Fernwärme (9 Millionen Gigajoule).

Energieverbrauch

Im Wirtschaftsbereich „Herstellung von chemischen Erzeugnissen“ wurde ein Energieverbrauch von 94 Millionen Gigajoule (40 Prozent des gesamten Energieverbrauchs) ermittelt. Erdgas hatte in diesem Wirtschaftszweig einen Anteil von 69 Prozent.
Zweitgrößter Energieverbraucher ist der Wirtschaftsbereich „Kokerei und Mineralölverarbeitung“ mit 54 Millionen Gigajoule (23 Prozent) gefolgt vom Wirtschaftsbereich „Herstellung von Glas und Glaswaren, Keramik, Verarbeitung von Steinen und Erden“ mit 23 Millionen Gigajoule (10 Prozent).

Fast ein Drittel der Energie (72 Millionen Gigajoule) wurde von den Industriebetrieben1) im Saalekreis verbraucht. In dieser Region Sachsen-Anhalts hatten die Mineralöle einen Anteil von 62 Prozent und Erdgas lag bei 17 Prozent.
Mit 45 Millionen Gigajoule, das sind 19 Prozent des Energieverbrauchs, folgte der Landkreis Wittenberg. Hier war Erdgas, mit einem Anteil von 94  Prozent, der dominante Energieträger. 
Der Energieverbrauch der Industriebetriebe1) in den Kreisfreien Städten Dessau-Roßlau, Halle und Magdeburg lag bei 3 Millionen Gigajoule und somit knapp über ein Prozent.

 

1) Betriebe d. Verarbeitenden Gewerbes sowie d. Bergbaus u. d. Gewinnung v. Steinen u. Erden m. im
    Allgemeinen 20 u. mehr Beschäftigten

 



Verbreitung mit Quellenangabe erwünscht.


    Pressemitteilung    


Statistisches Landesamt
Merseburger Str. 2
06110 Halle (Saale)
Tel.: 0345 2318-702
Fax: 0345 2318-913

Internet:
http://www.statistik.
sachsen-anhalt.de
E-Mail:
pressestelle@
stala.mi.sachsen-
anhalt.de