Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt
Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt Auf einen Blick Daten und Fakten Shop Veröffentlichungen Datenerhebungen Wir über uns Links  
 





Pressemitteilungen 2008 - November


Seite drucken
Januar
April
Juli
Oktober
Februar
Mai
August
November
März
Juni
September
Dezember
PM 172 / 2008
28.11.2008

Weiterer Anstieg der Lebenserwartung

Die Lebenserwartung hat sich in Sachsen-Anhalt in den letzten 14 Jahren um 5,5 Jahre für männliche und 4,5 Jahre für weibliche Neugeborene erhöht.

Wie das Statistische Landesamt in Halle mitteilte, liegt sie nach der aktuellen Sterbetafel 2005/07 für einen neugeborenen Jungen bei 74,9 Jahren. Die Lebenserwartung eines neugeborenen Mädchens ist 6,4 Jahre höher und beträgt 81,3 Jahre.

Die Sterbetafel gibt die aktuellen Sterblichkeitsverhältnisse wieder. Danach kann statistisch jeder zweite Mann in Sachsen-Anhalt wenigstens 77 bzw. jede zweite Frau 84 Jahre alt werden.

Die Lebenserwartung für neugeborene Jungen liegt in Sachsen-Anhalt zwei Jahre unter dem Bundesdurchschnitt. Für gleichaltrige Mädchen beträgt die Differenz nur ein Jahr. Vor 14 Jahren gab es noch einen Unterschied von 3,1 bzw. 2,2 Jahren. In Deutschland beträgt die Lebenserwartung nach neusten Berechnungen 76,9 Jahre für männliche und 82,3 Jahre für weibliche Neugeborene.



Verbreitung mit Quellenangabe erwünscht.


    Pressemitteilung    


Statistisches Landesamt
Merseburger Str. 2
06110 Halle (Saale)
Tel.: 0345 2318-702
Fax: 0345 2318-913

Internet:
http://www.statistik.
sachsen-anhalt.de
E-Mail:
pressestelle@
stala.mi.sachsen-
anhalt.de