Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt
Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt Auf einen Blick Daten und Fakten Shop Veröffentlichungen Datenerhebungen Wir über uns Links  
 





Pressemitteilungen 2007 - Dezember


Seite drucken
Januar
April
Juli
Oktober
Februar
Mai
August
November
März
Juni
September
Dezember
PM 182 / 2007
21.12.2007

Neue Anlagen 2005 in Sachsen-Anhalt nach Wirtschaftsbereichen

Mit einem Volumen von  9,4 Mrd. Euro im Jahr 2005 lagen die gesamtwirtschaftlichen Investitionen   Sachsen-Anhalts in neue Anlagen preisbereinigt um 6,7 Prozent unter dem Vorjahreswert. Damit setzte sich der positive Trend des Jahres 2004 nicht weiter fort.

Der rückläufigen Investitionstätigkeit Sachsen-Anhalts stand ein deutschlandweiter Anstieg von 1,0 Prozent gegenüber
Das ergaben die neuesten Berechnungen des Arbeitskreises „Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen der Länder“, dem auch das Statistische Landesamt Sachsen-Anhalt angehört.
Die in Sachsen-Anhalt neu erstellten Anlagen, zu denen Ausrüstungen (Maschinen, Geräte, Fahrzeuge) und sonstige Anlagen (u. a. Nutzvieh und Nutzpflanzungen, immaterielle Anlagen) sowie auch Bauten gehören, machten 2,3 Prozent aller bundesweit getätigten Investitionen des Jahres 2005 aus. Gegenüber dem Vorjahr entsprach das einem Rückgang des Anteils um 0,2 Prozentpunkte.

Wie das Statistische Landesamt weiter mitteilte, gab Sachsen-Anhalt von den 9,4 Mrd. Euro mehr als die Hälfte für neue Bauten aus. Mit Investitionen in Höhe von 5,4 Mrd. Euro wurden neben dem Bau von neuen Gebäuden auch sonstige Bauten, wie Straßen, Brücken u. Ä. sowie mit Bauten fest verbundene Einrichtungen finanziert. Im Vergleich zum Jahr 2004 fielen die Bauinvestitionen um 10,2 Prozent bzw. 0,5 Mrd. Euro geringer aus. In Deutschland insgesamt gingen sie um 3,1 Prozent zurück.
Die Entwicklung der neuen Bauten bestimmte maßgeblich der Bereich Grundstücks- und Wohnungswesen. Mit einer Höhe von 2,3 Mrd. Euro entfiel fast die Hälfte aller Ausgaben für neue Bauten auf diesen Bereich, der seine Investitionsausgaben gegenüber dem Vorjahr preisbereinigt um 14,2 Prozent reduzierte.
Mit Zuwächsen von fast 30 Prozent konnten das Verarbeitende Gewerbe sowie der Bereich Verkehr und Nachrichtenübermittlung aufwarten, die 322 bzw. 203  Mill. Euro in neue Bauten investierten.

Für neue Ausrüstungen und sonstige Anlagen wandte die Gesamtwirtschaft Sachsen-Anhalts im Jahr 2005 finanzielle Mittel in Höhe von 4 Mrd. Euro auf, preisbereinigt waren das 1,7 Prozent weniger als im Jahr zuvor. Mit diesem Ergebnis blieb Sachsen-Anhalt hinter dem bundesweiten Anstieg von 5,5 Prozent zurück.

Fast die Hälfte aller für Ausrüstungen getätigten Ausgaben entfiel mit 1,9  Mrd. Euro auf das Produzierende Gewerbe. Im Vergleich zum Vorjahr verringerte dieser Wirtschaftsbereich nach Zuwächsen in den Jahren 2002 bis 2004 erstmals wieder seine Investitionen in Ausrüstungen (- 7,1 Prozent).
Die Öffentlichen und privaten Dienstleister sowie die Firmen der Finanzierung, Vermietung und Unternehmensdienstleister erhöhten ihr Investitionsvolumen um 8,8 bzw. 5,8 Prozent.

Die Bruttoanlageinvestitionen, d. h. die neuen Anlagen unter Berücksichtigung des Saldos aus Käufen und Verkäufen gebrauchter Anlagen und Land, als umfassendster Investitionsbegriff betrugen in Sachsen-Anhalt 9,1 Mrd. Euro. Im Vorjahresvergleich entsprach das einem Rückgang von 6,7 Prozent, der höher ausfiel als durchschnittlich in den anderen neuen Bundesländern. Die Entwicklung der Bruttoanlageinvestitionen war in den Ost-West-Regionen Deutschlands unterschiedlich ausgeprägt. So stand dem Zuwachs von 1,4 Prozent in den alten Bundesländern ein Rückgang von 3,8 Prozent in den neuen Bundesländern (beide Regionen ohne Berlin) gegenüber.

Weitere Ergebnisse können beigefügter Tabelle entnommen werden.
Ausführliche Zahlenreihen enthält der in Kürze erscheinende Statistische Bericht „Bruttoanlageinvestitionen 1991 bis 2005“.

Neue Anlagen 2005 in Sachsen-Anhalt nach Wirtschaftsbereichen

Wirtschaftsbereiche

Neue Anlagen

Davon

Neue Ausrüstungen und
sonstige Anlagen

Neue Bauten

in jeweiligen Preisen
Mill. EUR

preisbereinigt
Veränderung gegenüber 2003
 in %

in jeweiligen Preisen
Mill. EUR

preisbereinigt
Veränderung gegenüber 2003
in %

in jeweiligen Preisen
Mill. EUR

preisbereinigt
Veränderung gegenüber 2003
 in %

 

 

 

 

 

 

 

Wirtschaftsbereiche insgesamt

9 390

-6,7

4 024

-1,7

5 366

-10,2

  Land- und Forstwirtschaft, Fischerei

 273

-2,4

 252

-0,1

 21

-22,8

  Produzierendes Gewerbe ohne Baugewerbe

2 287

-3,3

1 784

-7,2

 503

14,0

     Verarbeitendes  Gewerbe

1 762

-5,9

1 441

-11,2

 322

29,2

 Baugewerbe

 135

-6,5

 129

-5,3

 6

-26,2

 Handel, Gastgewerbe und Verkehr

 900

0,0

 646

-2,1

 254

6,0

     Verkehr und Nachrichtenübermittlung

 553

-0,4

 351

-11,9

 203

28,9

Finanzierung, Vermietung und Unternehmensdienstleister

2 808

-10,8

 418

5,8

2 391

-13,3

     Grundstücks- und Wohnungswesen

2 356

-12,6

 65

162,6

2 292

-14,2

Öffentliche und private Dienstleister

2 987

-7,5

 796

8,8

2 192

-12,4

    Öffentliche Verwaltung, Verteidigung, Sozialversicherung

1 161

-5,8

 113

20,2

1 049

-8,0

 

 

 

 

 

 

 



Verbreitung mit Quellenangabe erwünscht.


    Pressemitteilung    


Statistisches Landesamt
Merseburger Str. 2
06110 Halle (Saale)
Tel.: 0345 2318-702
Fax: 0345 2318-913

Internet:
http://www.statistik.
sachsen-anhalt.de
E-Mail:
pressestelle@
stala.mi.sachsen-
anhalt.de