Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt
Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt Auf einen Blick Daten und Fakten Shop Veröffentlichungen Datenerhebungen Wir über uns Links  
 





Pressemitteilungen 2005 - Dezember


Seite drucken
Januar
April
Juli
Oktober
Februar
Mai
August
November
März
Juni
September
Dezember
PM 221 / 2005
21.12.2005

Verwendung ausgewählter ozonschichtschädigender und klimawirksamer Stoffe in Sachsen-Anhalt gesunken

In Sachsen-Anhalt verwendeten die Unternehmen im Jahr 2004 gegenüber dem Vorjahr weniger ozonschichtschädigende und klimawirksame Stoffe. Nach  Angaben des Statistischen Landesamtes wurden insgesamt 476 Tonnen eingesetzt, die vor allem als Treibmittel bei der Herstellung von Aerosolen sowie Schaumstoffen (415 Tonnen) und Kältemitteln in Klimaanlagen (61 Tonnen) zur Anwendung kamen.

Obwohl im Jahr 2004 rund eine Tonne ozonschichtschädigender Stoffe mehr verwendet wurde (19 Tonnen), stieg das mögliche Ozonabbaupotenzial aller eingesetzten Stoffe gegenüber dem Vorjahr nicht an. Dies wurde durch den geringeren Einsatz von FCKW-haltigen Blends erreicht. Die Unternehmen Sachsen-Anhalts setzten entsprechend den internationalen und nationalen Herstellungs-und Verwendungsverboten ausschließlich Stoffe ein, die keinem Verbot unterlagen bzw. vom Umweltbundesamt als Ersatzkältemittel ausgewiesen wurden. Das Kältemittel R22 (H-FCKW) wurde ausschließlich bei der Instandhaltung von bestehenden Kälteanlagen eingesetzt.

Wie das Statistische Landesamt weiter meldet, ist der Einsatz der klimawirksamen fluorierten Kohlenwasserstoffe (FKW und H-FKW) seit dem Jahr 2000 rückläufig. Die Verwendung von Blends (Gemische aus zwei und mehr Stoffen, die mindestens einen ozonschichtschädigenden oder klimawirksamen Stoff enthalten) nahm seit dem Jahr 1996 stetig zu.

Das Treibhauspotenzial der 2004 verwendeten Stoffe erreichte ein Volumen von 586 900 GWP-Tonnen und lag damit bei 87 Prozent des Vorjahrespotenzials.



Verbreitung mit Quellenangabe erwünscht.


    Pressemitteilung    


Statistisches Landesamt
Merseburger Str. 2
06110 Halle (Saale)
Tel.: 0345 2318-702
Fax: 0345 2318-913

Internet:
http://www.statistik.
sachsen-anhalt.de
E-Mail:
pressestelle@
stala.mi.sachsen-
anhalt.de