Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt
Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt Auf einen Blick Daten und Fakten Shop Veröffentlichungen Datenerhebungen Wir über uns Links  
 





Pressemitteilungen 2005 - Dezember


Seite drucken
Januar
April
Juli
Oktober
Februar
Mai
August
November
März
Juni
September
Dezember
PM 219 / 2005
21.12.2005

Weihnachtszeit 2005 in Zahlen der Verbraucherpreisstatistik

Weihnachten steht vor der Tür und die Bürger kaufen Geschenke und Zutaten für Festtagsbraten, Kaffeetafel und für den "Bunten Teller". Im Vergleich zum Vorjahr (November 2004) ergeben sich im Hinblick auf die Vorbereitungen und die Einkäufe unterschiedliche Preisentwicklungen, die sich in den Zahlen der Verbraucherpreisstatistik widerspiegeln, teilt das Statistische Landesamt mit.

Die Weihnachtsbäckerei wird in diesem Jahr teurer, denn einige Backzutaten, wie zum Beispiel süße Mandeln, verteuerten sich um fast 30 Prozent. Dass die Eier im Schnitt 10 Prozent mehr kosten, wird durch um 8 Prozent niedrigere Butterpreise ausgeglichen. Der Weihnachtskaffee wurde binnen Jahresfrist um knapp 17 Prozent teurer vom Handel angeboten.
Zutaten für den Weihnachtsteller veränderten sich preislich überdurchschnittlich wie Bananen um 20,7 Prozent und um fast neun Prozent Orangen. Vergleichsweise moderate Preissteigerungen gibt es dagegen im Jahresvergleich bei Schokolade, Pralinen und bei Dauerbackwaren, die zwischen zwei und drei Prozent liegen.
Ist über die Festtage ein Theaterbesuch geplant, liegen die Preise je nach Genre im Schnitt um 0,3 bis 2,2 Prozent über dem Preisniveau des Vorjahres. Die gestiegenen Kraftstoffpreise spiegeln sich in den Preisen fürs Taxi wider, die Bürger bezahlen rund 4,5 Prozent mehr für die gleiche Leistung.
Technische Geräte "fast querbeet" bieten sich wegen günstigerer Preise auch in diesem Jahr wieder als Weihnachtsgeschenke an. So wurden Fernseh- und Videogeräte rund 14 Prozent sowie Telefon- und Faxgeräte sogar um mehr als 21 Prozent preiswerter angeboten. Soll eine Digitalkamera unter dem Weihnachtsbaum liegen, dann zahlt der Käufer in diesem Jahr im Schnitt 10 Prozent weniger als im Vorjahr. Spielekonsolen für große und kleine Nutzer kosten ca. 6,5 Prozent mehr. Teddybären und Plüschtiere als Geschenk für die KIeinsten wurden um 7 Prozent teurer.



Verbreitung mit Quellenangabe erwünscht.


    Pressemitteilung    


Statistisches Landesamt
Merseburger Str. 2
06110 Halle (Saale)
Tel.: 0345 2318-702
Fax: 0345 2318-913

Internet:
http://www.statistik.
sachsen-anhalt.de
E-Mail:
pressestelle@
stala.mi.sachsen-
anhalt.de