Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt
Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt Auf einen Blick Daten und Fakten Shop Veröffentlichungen Datenerhebungen Wir über uns Links  
 





Pressemitteilungen 2002 - Dezember


Seite drucken
Januar
April
Juli
Oktober
Februar
Mai
August
November
März
Juni
September
Dezember
PM 141 / 2002
12.12.2002

Schweinebestand stabil, aber weniger Rinder in Sachsen-Anhalts Ställen

Nach den vorläufigen Ergebnissen der repräsentativen Erhebung der Rinder und Schweine am 3. November 2002 gab es in Sachsen-Anhalt 373 200 Rinder und 865 500 Schweine.
Der seit Jahren zu verzeichnende Bestandsabbau bei den Rindern setzte sich fort. Der im November 2002 ermittelte Rinderbestand war somit gegenüber der Erhebung vor einem Jahr um 9 500 Tiere (- 2,5 Prozent) geringer. Aufgrund der sich fortsetzenden rückläufigen Entwicklung der Zahl der weiblichen Zuchtrinder und der Kälber liegen auch weiterhin ungünstige Reproduktionsbedingungen vor.
An Milchkühen waren mit 141 500 Tieren 3 400 weniger im Bestand als vor einem Jahr (- 2,4 Prozent).
In den letzten 10 Jahren wurde die Rinderhaltung um rd. 74 000 Tiere (- 16,6 Prozent) eingeschränkt.
Die Zahl der Schweine ist im Vergleich zum November des Vorjahres leicht gestiegen (um 4 300 Tiere = 0,5 Prozent). Der Bestand liegt seit 1998 ständig über der 800 000er Grenze.Höher als vor einem Jahr war der Bestand an Mastschweinen (um 24 600 = 8,5 Prozent). Demgegenüber war eine Verringerung des Ferkel- und Jungschweinebestandes (- 6,8 bzw. - 3,4 Prozent) zu verzeichnen.



Verbreitung mit Quellenangabe erwünscht.


    Pressemitteilung    


Statistisches Landesamt
Merseburger Str. 2
06110 Halle (Saale)
Tel.: 0345 2318-702
Fax: 0345 2318-913

Internet:
http://www.statistik.
sachsen-anhalt.de
E-Mail:
pressestelle@
stala.mi.sachsen-
anhalt.de