Umsatzsteuervorauszahlung

Mit der Umsatzsteuer-Voranmeldung hat der Unternehmer die Umsatzsteuer für den abgelaufenen Monat oder das Vierteljahr selbst zu berechnen und als Vorauszahlung auf die Jahressteuerschuld an das Finanzamt abzuführen. Die Vorauszahlung ergibt sich aus der Umsatzsteuer abzüglich angefallener Vorsteuer- und Kürzungsbeträge in der Regel als Zahllast. Ein Vorsteuerüberhang (Minusbetrag) führt zu einem Erstattunsanspruch zugunsten des Unternehmers.

Nach oben Fenster schließen